Prendia START wird von Krankenkassen vergütet

Prendia START wird von Krankenkassen vergütet

Prendia START wird seit dem 15. Juli durch die Krankenversicherung übernommen, falls ein vorangeganger Ersttrimester-Test ein Risiko von 1:1000 oder grösser ergeben hat.
Wissen entlastet

Wissen entlastet

Nichts ist quälender als die Ungewissheit, ob ein ungeborenes Kind gesund ist oder nicht.
Prendia ist nicht invasiv

Prendia ist nicht invasiv

Nicht invasiv bedeutet, Prendia ist ungefährlich für den Fötus, weil der Test mit einer einfachen Blutprobe der werdenden Mutter durchgeführt wird.
CE-Kennzeichnung

CE-Kennzeichnung

Prendia besitzt die EG-Konformitätsbescheinigung (vollständiges Qualitätssicherungsystem)